unsere Sponsoren

BC.jpg

Ausstatter

Abteilung Kegeln

Ins Halbfinale des Burgenlandpokals eingezogen !

SV Burgwerben 1906 vs. BSC Laucha 4:2 (0:1)

Um dieses Pokalspiel durchzuführen hatte der SV Burgwerben sein Heimrecht abgegeben und spielte auf dem Kunstrasenplatz in Zorbau. Dankeschön an die Verantwortlichen von B. - W. Zorbau, die den Platz zur Verfügung stellten. Viele Burgwerbener Fans traten dennoch den Weg nach Zorbau an, und sollten einen Erfolg der Zeiselberg -Truppe erleben. Trainer "Basti" Thiele war sich der schweren Aufgabe in diesem Spiel bewusst, man spielte schließlich gegen ein Team aus der Landesklasse, welches im Vorjahr im Finale des Burgenlandpokals stand. Mit Sven Albrecht, Philipp Graf und Aboubakar Trarore hatte Burgwerben drei Neuzugänge im Team. Ein Klassenunterschied war von Beginn an nicht zu sehen, das sehr faire Spiel war ausgeglichen. Die Führung für Laucha erzielte in der 7. Spielminute Schumann mit Kopfball nach einem Eckball. Hier stimmte die Zuordnung der Burgwerbener Defensivabteilung nicht. In der Folgezeit verteiltes Spielgeschehen  beider Teams wobei meist an der Strafraumgrenze Schluss war. Mit der kappen 1:0 Führung für Laucha ging man in die Halbzeitpause. Mit der zweiten Halbzeit brachte Thiele mit dem Burgwerbener Stürmer Kaba Diakite eine neue Offensivkraft. Dies zahlte sich sofort aus, denn mit seiner Schnelligkeit stellte Diakite die Gäste vor manches Problem. so dauerte es nicht lange und die Grün - Weißen drehten das Spiel. Innerhalb von Fünf Minuten , 51.- 55. Minute, gelang den "Gastgebern" eine 3:1 Führung. Die Treffer erzielten Y. Herrmann, B. Schlag und Kaba Diakite. Da man nun den Gästen in Sachen Tempo Fußball überlegen war, ergab sich noch so manche Chance für das Thiele - Team. Der Anschlusstreffer für Laucha in der 69. Min., zum 2:3 durch L. Hoffmann nützte den Gästen nichts,denn bereits im Gegenzug erhöhte P. Graf auf 4:2. Dies war der Todesstoss für Laucha. Warum die Gäste danach einige unfaire Atacken auf Burgwerbener Spieler verübten ist unverständlich. Der souveräne Schiedsricher Max Pfannschmidt unterband dies mit Gelben Karten für Schumann und Bothe. Insgesamt ein verdienter Sieg des Kreisoberligisten, wobei sich die Neuzugänge bereits gut ins Spielsystem der Burgwerbener einfügten. In den noch folgenden Vorbereitungsspielen wird sich neu formierte Abwehr von Burgwerben sicher noch besser abstimmen um die Unstimmigkeiten bei den Gegentoren zu verhindern. Bleibt nur zu wünschen, dass bei den Spielen in Halle keine Verletzungen auftreten und man im Nachholspiel gegen den SC Naumburg mit voller Kapelle auftreten kann.

Der SV B. mit; v. Nessen, S. Albrecht ab 46. Min. K. Diakite, C. Beyer, T. Schwabe, B. Schlag ab 87. Min. A. Trarore, T. Fau, S. Rakow, Y. Herrmann, P. Hassel, D. Jenetzke, P. Graf ab 89. Min. A. Guiga 

Besucher

Heute 1

Gestern 58

Woche 1

Monat 523

Insgesamt 239321

Aktuell sind 8 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

SVB bei FaceBook

Login Form

Joomla Template - by Joomlage.com